Musikalische Updates 1 – Pressetext für CENTO III:

Ein mehr akustisch arbeitendes Trio mit sensiblem Zusammenspiel,
das sowohl leise im Hintergrund agieren kann
( für Bankette o.ä.)
als auch bis zu mittleren Lautstärken ein reines Konzertprogramm präsentieren möchte.
Stilistik:
Latin- und Flamencoeinflüsse mischen sich mit Elementen der klassischen Musik und klassischen
Spielweise in spannenden Eigenkompositionen und einigen Jazz/Pop – Coverversionen.
Besetzung: 2 Konzertgitarren, 1 Klavier.

Seit 2016 Neuformatierung des Projektes CENTO  mit den Musikern Alexander Girod (Piano) und Marco Blasi (Gitarre, Akkordeon).
Zusammen wird ein Programm zwischen lateinamerikanischer Musik, Gipsy Swing und Klassik einstudiert.
Auch hier wieder die Symbiose von Tanzbarkeit, Konzertcharakter und Virtuosität.
Konzerte waren Ende des Jahres in Greifswald ( am 25.11.2016 in der Greifswalder Jakobikirche) und am 16.12.2016 in Stralsund im STIC-er Theater.
Am 22. April 2017 im Pommerschen Landesmuseum (HGW) – verschiedene Veranstaltungen folgen…

 

Musikalische Updates 2 -Pressetext Fusion Factory:

Ein kraftvoll, dynamisch aufspielendes Jazzrock – Quartett aus Rostock,
dessen komplexe, aber doch eingängige Stücke von mittlerer bis stärkerer Lautstärke
Firmenevents genauso eröffnen können wie die besondere Party umrahmen.


Besetzung:  Keyboard/Piano,  E-Gitarre, Bassgitarre, Schlagzeug.
Stilistik:       Melodiöse Instrumentals mit afrikanischen Einflüssen und spannenden
Improvisationen zwischen Jazz und Rock.

Mitwirkung als E- Gitarrist im Rostocker Jazzrockprojekt „Fusion Factory“ seit April 2015.
Zusammen mit dem Pianisten/Keyboarder Nico Neidel-Cleemann (Studium Jazzklavier in Dresden),
Bassist Andreas Jessat (Wahlspruch: no bass- no fun )
und Simon Wupper als Drummer ( Examen an der HMT in Rostock) starten wir  2018 unsere Konzertsaison.

Musikalische Updates 3 – die Jahre vor 2016

Mitwirkung und Produktion des Soundtracks zu „Bubble Universe 2″, einer Dokumentarfilmreihe über Computerspieler und E-Sport. Der Trailer zu“Bubble Universe 3“ mit Musik in bewährter Kooperation zwischen Sam Schlatow (Umami, Berlin) und Martin Stein (CENTO, Rostock) erschien im Dezember 2010.

Mitwirkung an „Gold cubies“ (für eine Berliner Agentur), Mitwirkung und Produktion des Titelsongs „Oskar“- ein Projekt für schwerkranke Kinder (für eine Rostocker Agentur).
Im Juni 2012 erschien die EP des Berliner Electroprojects „Umami“: das Klavier und die Gitarre in „El Mundo“ und kleinere Ideen stammen von Martin Stein.

Empfehlung: Unbedingt „Rockhouse of crazy doors“ anhören, ein zwar langes aber auch sehr abwechslungsreiches Stück Musik, dass zwischen King Crimson, Frank Zappa und der Musik anderer Größen changiert. Das originelle Schlagzeugsolo hat Martin Pollok eingespielt. Für alle Freunde unkonventioneller Formen, Taktüberlagerungen und ungerader Taktwechsel sind neu „Dedications“ und „Salso portale“ verfügbar.

Arrangement und Produktion eines Songs zum 200. Geburtstag des niederdeutschen Dichters John Brinckman. Mitwirkende u.a. eine japanische Pianistin an einem Steinway-Flügel, Musiker aus Stralsund und Rostock sowie der Gohr-Chor. Fertigstellung des Liedes von Gerd Richardt „Brinckman, de Stüermann“ ( Mai 2014). Ausstrahlung im Rundfunk über NDR 1 Sendung „Kunstkaten“ am 9.6.2014. Weitere Sendungen über den NDR und LohRo folgten.